}

Nach Kapitalverkehrskontrollen: Griechenland exportiert wieder mehr

Nach Kapitalverkehrskontrollen: Griechenland exportiert wieder mehr

Die griechischen Exporte haben im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,6 % zugelegt.

Der erzielte Umsatz beläuft sich auf 2,35 Milliarden Euro. Dies geht aus vorläufigen Daten der griechischen Statistikbehörde ELSTAT hervor. Die größten Zuwächse hatten Erdölprodukte (+ 28,5 %), Maschinen (+ 25,5 %) und Rohstoffe (23,7 %).

Beobachter meinen, dass dies nicht zuletzt mit der im Sommer 2015 in Kraft getretenen Kapitalverkehrskontrolle zu begründen ist. Damals war der griechischen Wirtschaft ein sichtlicher Schlag versetzt worden. Optimistisch stimmt auch der Anstieg der Steuereinnahmen. Im Oktober wurde ein Plus von 21,37 % verzeichnet. 

 

                                                                                                                                                                                    Quelle: Griechenland.net