}

Griechische Rettungsschwimmerin für Auszeichnung nominiert

Griechische Rettungsschwimmerin für Auszeichnung nominiert

Für ihren Einsatz zur Rettung von Flüchtlingen in Seenot ist Mania-Mari Bikof für den HERO Award nominiert worden. Die Auszeichnung wird von der Internationalen Stiftung für Seenotrettung (International Maritime Rescue Foundation) vergeben.

„Jeder Tag ist voll von Erlebnissen und Emotionen“, sagte die Nominierte Bikof. Sie lebt seit Monaten auf der griechischen Insel Lesbos in einem Zelt. Dort ist sie Freiwillige im „Lifeguard Hellas Save and Rescue Volunteer Team“. Wenn Flüchtlinge die gefährliche Überfahrt auf einem Boot wagen, in Not geraten und zu ertrinken drohen, sind die Rettungsschwimmer gefordert. 
Bikof ist Sportlerin und hat in diesem Jahr bereits drei Mal die Disziplin „Iron Man“ absolviert. Bei diesem Triathlon müssen Teilnehmer 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und einen 42 Kilometer langen Marathonlauf absolvieren. Mit ihrem sportlichen Engagement möchte Bikof auf die Notlage der Flüchtlinge aufmerksam machen

 

                                                                                                                                                                                     Quelle: Griechenland.net