Newsletter

Newsletter-Anmeldung

}

Inselzauber

Inselzauber

Sonnenuntergänge die sich im Meer spiegeln, Berge hinter denen die Sonne aufgeht, dieses besondere Türkis-blau des Meeres, so klar das man bis auf den Grund schauen kann.
Um nur einen kleinen Teil der Dinge aufzuzählen für die Griechische Inseln berühmt sind, zusätzlich zu ihrem Charme und ihrem Zauber sind es auch ihre Unterkünfte die eine Reise so ganz speziell und zauberhaft machen. Egal ob in einem alten Bauernhaus, einem Kloster, oder in Felsen gehauen. Mit um die 3000 Inseln hat Griechenland einiges zu bieten. 
Die Kykladeninsel Santorini, war diesen Sommer die Internet Sensation. Egal auf welchen Social Media Kanal, es scheint als ob jeder auf Santorini, verträumt in den Sonnenuntergang schaut. Die von Vulkangestein geformte „Instagram-Insel“, ist auch zum residieren etwas besonderes. Wann hat man denn schon die Möglichkeit in einem in Steingehauenen Hotelzimmer mit Blick auf die schwarz, roten, und weißen Vulkanstrände zu wohnen. Weiße hohe Decken, alles sehr „clean“ gehalten, und trotzdem warm.
 
„Was du warst noch nie auf Mykonos?“, dieser entsetzte Ausdruck im Blick meiner Freundin, „mein Mykonos, oh du mein Mykonos“ schiebt sie hinterher.     
Bis früh morgens am Strand tanzen, junge schöne braungebrannte Menschen, diese Mischung aus Party, Luxus und Erholung dafür ist Mykonos bekannt. Seit den 1960er gilt sie als das Tourismusziel, damals noch als Insel für Homosexuelle, mit dem berühmten Schwulen und Lesben Strand – Superparadise – heute mehr eine Insel für Leute mit Geld. 
 
Hydra, die kleine schnuckelige Saronische Insel, hebt sich ein wenig ab vom Rest der typischen Urlaubsinseln. Erst relativ spät ist sie der Magnet für Urlauber geworden. Lange nachdem Leonard Cohen und andere Künstler in der Insel ihre Muse fanden. Hydra nimmt mit aus eine Zeitreise, nicht nur der Marmorne Kai errinert an frühere Zeiten, sondern auch das es auf der gesamten Insel keine Autos gibt, hier wird alles über Esel, Pferde und Schiffe transportiert. Mit ein wenig Zeit ist also auch abseits der üblichen Touristenwege einiges zu entdecken. Griechisch- rustikal, warm und gemütlich, umgeben von duftenden Blumen locken hier Landhäuser zum residieren.
 
Fast wie ein Byzantinisches Märchen lockt hier jede Insel mit ihrem eigenen Charme und Style, aber nicht mehr lange dann kann es wieder losgehen mit dem nächsten Sommerurlaubsabenteuer. 
Die Telegraph Travel experts haben hier einige Hotels und Logiemöglichkeiten für ihren nächsten Sommerurlaub zusammengestellt. 
 
 
                                                                                                                                                                                    Quelle: Griechenland.de