}

Weitere Aufwertung der Athener Innenstadt

Weitere Aufwertung der Athener Innenstadt

Die Stadt Athen wird fußgängerfreundlicher; zumindest ein Teil. Nachdem in den letzten Jahren bereits viele Fußgängerpassagen entstanden sollen nun auch die Straßen Vyssis und Kairi, die quer zur zentralen Athinas-Straße verlaufen, zu Fußgängerzonen umgewandelt werden.

Das Durchfahren und Parken von Fahrzeugen wird dort verboten. Auch wird es besondere Regelungen für die Müllentsorgung geben. Die Straßen liegen im historischen Stadtteil „Emboriko Trigono“, also „Handelsdreieck“. Hier liegen viele kleine Geschäfte und viele Athener erledigen hier gern ihre Einkäufe. Im Rahmen der Finanz- und Wirtschaftskrise mussten auch in diesem Stadtteil viele kleine und mittelgroße Unternehmen schließen, vor allem Ladengeschäfte. An ihrer Stelle haben oft kleine Cafés und Bars eröffnet. Dadurch wurde das „Handelsdreieck“ um den Agias-Irinis-Platz zu einem hippen Ausgehviertel umgestaltet. 

 

                                                                                                                                                                         Quelle: Griechenland.net