Newsletter

Newsletter-Anmeldung

}

Lufthansa dynamisch auf dem griechischen Markt

Lufthansa dynamisch auf dem griechischen Markt

Griechenland ist eines der beliebtesten Reiseziele für deutsche und europäische Touristen und bildet für die Lufthansa Group einen der wichtigsten Märkte in Südosteuropa.
Eine kontinuierliche Stärkung und Weiterentwicklung dieses Marktsegments bestätigte auch der neue General Manager der Lufthansa Group für Griechenland und Zypern, Konstantinos Tzevelekos, im Rahmen einer Pressekonferenz des Konzerns am Mittwoch in der Hauptstadt.
 
Die Lufthansa Group fliegt 20 griechische Flughäfen an und befördert 85.000 Passagiere pro Woche. Das macht aus Griechenland „einen dynamischen Markt“, so Tzevelekos. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es bereits einen Anstieg der Buchungen um 5,6 Prozent; im Durchschnitt betragen die Buchungen  80 Prozent der angebotenen Plätze mit der Perspektive auf noch höhere Leistungen in der Zukunft. Neben den täglichen Flügen nach Athen und Thessaloniki bereichern Destinationen wie Kavala, Karpathos, Zakynthos, Mykonos, Heraklion, Kos, Rhodos und Santorin das Reise-Portfolio des Konzerns. 
 
Die Lufthansa ist zudem die einzige Fluggesellschaft, die mit einer Business Lounge im Athener Flughafen Eleftherios Venizelos trumpfen kann. Dem Kunden soll damit die Wartezeit so angenehm wie möglich gestaltet werden.

Peter Pullem, Vertriebsleiter für Zentral-, Ost- und Südosteuropa betonte, dass bis 2020 Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro eingeplant seien. Das Ziel des Konzerns sein es, mehr Komfort, Service und technische Innovationen zu bieten. Es wird auf Projekte gesetzt, die die Bedürfnisse des Kunden, orientiert am technischen Fortschritt, in den Mittelpunkt stellen. „Mit der Lufthansa Companion App und dem Chatbot „Mildred“ haben wir schon den ersten Schritt in diese Richtung gemacht“, so Pullem.
 
Last but not least, in diesem Sommer wird es neue Verbindungen nach Griechenland von Brussels Airlines (Rhodos), von Eurowings (Karpathos, Santorini und Kavala) und von Edelweiss (Zakynthos) geben.
 
 
                                                                                                                                                                       Quelle: Griechenland.net