}

Athen voll im Trend: 14 Prozent mehr Ankünfte

Athen voll im Trend: 14 Prozent mehr Ankünfte

Wer sich im Athener Stadtzentrum bewegt, dem wird eine deutliche Zunahme der Touristen aus aller Welt auch außerhalb der Ferienzeiten aufgefallen sein.
Ob es an der documenta 14 liegt, die Athen für 100 Tage zum internationalen Kunstmekka gemacht hat, oder nicht, die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Athen liegt offenbar im Trend. Nach Angabe des Hauptstadtairports „Eleftherios Veinzelos“ kamen bis Ende April 14 Prozent mehr Touristen als im Vorjahreszeitraum, der auch schon gut verlaufen war. 
Den Trend bestätigten auch die Hotelbelegungen in Athen, berichteten griechische Medien. Und die Aussichten stünden gut, dass Athen seinen Rekord vom letzten Jahr überbieten würde. 2016 waren 4,6 Millionen Touristen in die griechische Hauptstadt gekommen, ungefähr ein Fünftel des Gesamtaufkommens für Griechenland. 
Als Städtedestination hat Athen trotz seiner Monumente von Weltklasse sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft. Die europäische Spitzendestination London kam 2015 beispielsweise auf mehr als 18 Millionen Ankünfte und Paris auf rund 15 Millionen, den Geschäftsverkehr freilich eingerechnet.
 
 
                                                                                                                                                                            Quelle: Griechenland.net