}

Rhodos: Nachfrage nach Ferienimmobilien steigt um 57 Prozent

Rhodos: Nachfrage nach Ferienimmobilien steigt um 57 Prozent

Auf der Dodekanes-Insel Rhodos steigen die Kundenanfragen aus dem Ausland enorm an – gute Nachrichten für das Unternehmen „Engel & Völkers“, das dort einen Immobilien-Shop betreibt. Der Großteil der Kundschaft stammt aus Deutschland.
 
In den ersten drei Monaten diesen Jahres, stiegen die Nachfragen nach Immobilien im Vergleich zum letzten Jahr um rund 57 Prozent, auch der Umsatz ist um 60 Prozent  gewachsen. Auslöser für diesen Aufwärtstrend ist vor allem die boomende Tourismusbranche. 
An der Ostküste von Rhodos sind die Orte Lindos, Pefkos und Vlicha sehr gefragt, an der Nordküste Koskinou und Afandou und im Süden Kiotari, Gennadi und Lahania. Die meisten Interessenten kommen mit Abstand aus Deutschland. Sie stellen einen Anteil von etwa mit 50 Prozent. Darauf folgen Käufer bzw. potenzielle Käufer  aus Frankreich, Großbritannien und Übersee. 
Rhodos ist ein äußerst beliebter Markt für Immobilien, da dort das ganze Jahr über ein mildes Klima herrscht, eine gute Infrastruktur gewährleistet ist und die Insel von vielen europäischen Flughäfen direkt angeflogen werden kann. 
 
 
                                                                                                                                                                        Quelle: Griechenland.de