}

115 Ausgrabungen und Museen am Augustvollmond offen

115 Ausgrabungen und Museen am Augustvollmond offen

Zum Augustvollmond, der in diesem Jahr auf den 7. des Monats fällt, hat das griechische Kulturministerium die Öffnung von 115 archäologischen Stätten, Monumenten und Museen bis mindestens Mitternacht genehmigt.
 
In 93 davon finden außerdem Kulturveranstaltungen wie Konzerte statt. Die Akropolis ist auch in diesem Jahr nicht dabei. Das Athener Wahrzeichen schließt wie an allen anderen Tagen im Sommer pünktlich um 20 Uhr. Dafür bleibt der Poseidon-Tempel auf Kap Sounion bis Mitternacht offen, was ein einzigartiges Naturerlebnis mit Sonnenuntergang über dem Saronischen Golf und Mondaufgang über der Ägäis verheißt. In Athen gibt es außerdem von 22 bis 0 Uhr ein Konzert des Philharmonischen Orchesters des griechischen Generalstabs des Heeres im Olympischen Zeus-Tempel nahe dem Syntagma-Platz. Das Öffnen der archäologischen Stätten und Museen zum Augustvollmond – der nach landläufiger Überzeugung der hellste und schönste des Jahres ist – ist eine alte und beliebte Tradition in Griechenland, die vor mehr als einem halben Jahrhundert mit der Athener Akropolis begann. Im vergangenen Jahr wurden in 116 geöffneten Stätten fast 64.000 Besucher gezählt. 
 
 
                                                                                                                                                                             Quelle: Griechenland.de